Ordnung - Struktur - Freiraum schaffen

Warum “Ordnung und Struktur” glücklich machen und was Feng Shui und die japanische Aufräum-Ikone Marie Kondo damit zu tun haben, erfährst du hier.

Foto: Lisa-Maria Köck Fotografie


Für viele Menschen ist Ordnung halten und Aufräumen einfach nur lästig und macht keinen Spaß. Für einige ist es jedoch wichtig, weil sie in einem “Chaos” nicht zur Ruhe kommen. Egal welcher Mensch du bist, ich bin mir sicher, du willst dich lieber in Räumen aufhalten, die eine positive Stimmung ausstrahlen, die dich einladen zu entspannen. Oder lebst du lieber in einer Rumpelkammer, die dir das letzte Fünkchen Elan raubt?


Rückzugsorte gehen verloren


Das Leben im Haus verändert sich, vor allem mit Kindern. Bald beanspruchen die Kleinen fast jede Ecke für sich … mit ihren Malsachen, Lego, Spielzeugen. Gerade im heutigen offenen Wohnbereich ist die Abgrenzung schwierig - uns Erwachsenen wird jeglicher Rückzugsort weggenommen. Dieser ist aber wichtig, um sich nach der Arbeit auszuruhen und Energie zu tanken. Manch einen stören kunterbunte Spielsachen neben der Couch nicht, andere aber fühlen sich dadurch eingeengt und ziehen sich freiwillig in ihr Schlafzimmer zurück.


Die Lebensenergie ungehindert fließen lassen


Auch sonst finden sich viele Dinge im Haus wieder, die einem buchstäblich die “Energie rauben”. Schon die alten Lehren des Feng Shui besagen, dass die negative Energie (das SHA) in allem Schmutzigen, Farblosen, Gerümpel, Ungeliebten und Kaputtem enthalten ist. Es stresst, macht müde und entscheidungsschwach. Es verhindert, dass die wichtige Lebensenergie (das CHI) fließt! Das CHI wiederum kann durch putzen, entrümpeln und Ordnung halten freigesetzt werden!


Die Unordnung im Zimmer entspricht der Unordnung im Herzen


Du kennst vielleicht Marie Kondo, die zierliche Japanerin, die als Aufräum-Coach berühmt wurde. Vielleicht kennst du ihre Tipps & Tricks für richtiges Zusammenlegen von Kleidung und das Aufbewahren von Hausrat? Hinter ihren Ordnungsstrukturen steckt aber weit mehr als nur “verstauen und wegräumen”. Ihr Konzept des “Magic Cleaning” hat Auswirkungen auf den Geist desjenigen, der aufräumt. Nicht nur deine Wohnung wird aufgeräumt, sondern auch du selbst. Ordnung schaffen und aufräumen ist wie eine Inventur der Persönlichkeit. Du entdeckst wer du bist und was du wirklich möchtest. Du machst dir bewusst, welchen Lebensstil du führen willst, was deine Ziele und Wünsche sind. Was dich persönlich glücklich macht - und nicht deine Kinder, deinen Partner oder sonst wen. Nach diesem Prinzip wählst du Dinge aus, die in dir Freude entfachen. Diese Dinge behältst du.


Abwerfen von Ballast


Dies wiederum bedeutet, dich von Dingen zu trennen, die nicht glücklich machen. Das Problem ist, dass zuviel Besitz angehäuft wird. Ich bin mir sicher, dass auch du viele Dinge hast, die du schon lange nicht mehr gebraucht hast - oder dein Partner - oder deine Kinder. Sei ehrlich, mit wie vielen Sachen spielen deine Kinder wirklich? Was ziehst du wirklich gerne an? Welche Dinge benutzt du wirklich regelmäßig? Wir sollten nicht Meister im Verstauen, Wegräumen, Aufbewahren und Lagern werden, sondern darin, den Besitz zu verringern.


Ordnung & Struktur bringen den ersehnten “Freiraum”


In dem du dich nur mit geliebten und geschätzten Dingen umgibst - und dich von allem anderen trennst - werden plötzlich Ecken und Plätze im Haus frei. Es entsteht mehr Raum - ein FREI-Raum, den du vorher nicht hattest oder nicht gesehen hast. Du wirst auf neue Ideen kommen, wofür du diesen neuen Raum nutzen kannst. Vielleicht für eine kuschelige Leseecke, als Platz für deine Yogamatte, für einen Kinder-Maltisch, für ein tolles Möbelstück wo nur noch deine Lieblingsobjekte darin Platz finden. Oder aber du lässt den gewonnenen Raum frei. Denn nicht nur der Geist, auch das Auge muss sich mal erholen.


Je schöner die Räumlichkeiten, desto schöner wirst du


Ziel ist ein aufgeräumtes Leben inmitten von Dingen, die dir guttun. Hast du das Entrümpeln und Ausmisten erfolgreich geschafft, hast du immens an Entscheidungskraft und Selbstbewusstsein gewonnen - du wirst sehen!

Jetzt bist du bereit, auch ganz andere - unaufgeräumte - Bereich deines Lebens anzugehen.


Und brauchst du jemanden, der dich auf deinem Weg zum Frei-Raum begleitet, dir Hilfestellung gibt und neue Möglichkeiten aufzeigt, dann melde dich bei mir! Ich schaffe gerne mit dir ein Zuhause, das glücklich macht!